Schrägluftbild und GoogleMaps

Manchmal lässt sich (z.B. durch Baum- oder Gebäudebestand) ein Verlauf oder Zustand einer Wegeverbindung nicht sicher im Luftbild erfassen. In diesen Fällen ist es hilfreich, für den aktuellen Kartenausschnitt das Schrägluftbild oder Befahrungsbilder über google maps zu öffnen.

Wichtig

Die beste Performance erreichen Sie mit einem Chrome-Browser. Wenden Sie sich an ihre IT, um ggf. diesen Browser nachzuinstallieren.

Initial sucht die QGIS-Erweiterung den Browser im Pfad
„C:\Program Files (x86)\Google\Chrome\Application\chrome.exe“ (Windows)
bzw. im Pfad „/usr/bin/chromium-browser“ (Linux).
Sollte der Pfad zur Chrome-Browser-Anwendung bei Ihnen anders lauten, so können Sie unter Einstellungen - Optionen - Erweitert auf „Ich bin vorsichtig. Bestimmt!“ klicken und den Wert der Variablen „radroutenspeicher - chrome_path“ anpassen, z.B. auf „C:Program Files (x86)Mozilla Firefoxfirefox.exe“.
Nach erneutem Laden der QGIS-Erweiterung, wird der hier angegebene Browser verwendet.

Sprung in das Schrägluftbild

Durch Klick auf die Schaltfläche I1 im Reiter Qualitätssicherung Streckennetz öffnen Sie den aktuellen Kartenausschnitt im Schrägluftbildviewer:

../_images/schlubigo11.png

Schaltfläche zum Schrägluftbildviewer

../_images/schlubigo21.png

Schrägluftbildviewer des RVR

Im Schrägluftbildviewer können Sie dann z.B. die Blickrichtung verändern, um Objekte zu erkennen, die im Orthophoto nicht so gut zu erkennen sind.

Hinweis

Lassen Sie sich, soweit noch nicht erfolgt, für die Nutzung des Schrägluftbildviewers beim Geonetzwerk.metropoleRuhr freischalten.

Bemerkung

SchlubiGo öffnet mit jedem Aufruf einen neuen Browser-Tab. Da der Schrägluftbildviewer recht viele Ressourcen beansprucht, sollten Sie nicht mehr benötigte Browser-Tabs manuell schließen.

Sprung zu Google Maps/ street view

Durch Klick auf die Schaltfläche I2 im Reiter Qualitätssicherung Streckennetz öffnen Sie den aktuellen Kartenausschnitt in Google Maps:

../_images/googlemap11.png

Schaltfläche zu google maps

Es öffnet sich ein Browser Fenster mit Google Maps.
Indem Sie den „Beobachter“ in die Karte positionieren, können Sie in Google Maps die StreetView Option nutzen. In Google StreetView können Sie dann z.B. die Blickrichtung verändern, um Objekte zu erkennen, die im Orthophoto nicht so gut zu erkennen sind.

../_images/googlemap21.png

StreetView-Bilder ansehen, indem der Beobachter in der Karte positioniert wird

../_images/googlemap31.png

Google StreetView