Vorgehensweise zur Dateneingabe

Neue Anordnungen verorten

Verkehrsrechtliche Anordnungen werden mittels Werkzeug I4 Neue Anordung in der Karte erstellt. Wir zoomen in der Karte in den Bereich, in dem wir arbeiten wollen und aktivieren die Layer „Verkehrsrechtliche Anordnungen“ sowie „Radwegenetz (kommunal)“.
So sehen wir das zugrundeliegende Wegenetz und ggf. die Anordnungen, die in diesem Bereich schon verortet wurden.

Zuerst stellen wir die gewünschten Eigenschaften der neuen Anordnung unterhalb der Liste ein.

../_images/verkehrsrecht_neu1.png

Neue verkehrsrechtliche Anordnungen im Wegenetz verorten

Dies umfasst zum Beispiel:

  • Auswahl der Art der verkehrsrechtlichen Anordnung aus dem Kombinationsfeld Verkehrsrecht, z.B. getrennter Rad- und Gehweg
  • Lage des getrennten Rad- und Gehwegs in Bezug auf die Digitalisierrichtung der Netzkante
  • Station (von/bis) wird automatisch über die Klickposition mit dem Werkzeug ermittelt
  • Auswahlkasten „beide Fahrtrichtungen“, wenn der Radweg in Gegenrichtung freigegeben ist
  • Status auswählen (Vorgabewert gültig)

Anschließend aktivieren wir das Werkzeug I4.
Eine abschnittsweise Anordnung verorten wir mittels gedrückt gehaltener Strg-Taste und Mausklick auf die Startposition (1. Klick) und dann die Endposition (2. Klick) auf der Netzkante.

../_images/verkehrsrecht_neu2.png

Ein getrennter Rad-/Gehweg auf der linken Seite einer Netzkante bis Station 0.75

Mit dem zweiten Klick wird die neue Anordnung erstellt und in der Karte und der Liste der Netzkanten angezeigt (aber nicht ausgewählt).
Wollen Sie die Stationswerte der neuen Anordnung nachträglich anpassen, so wählen sie die Anordnung in der Liste aus, setzen von/bis auf die gewünschten Werte und klicken auf die Schaltfläche „Änderungen speichern“. Die Linie in der Karte wird entsprechend aktualisiert.

Bemerkung

Bei der abschnittsweisen Zuordnung mittels Strg-Taste müssen beide Mausklicks die selbe Netzkante treffen. Wird aus Versehen eine benachbarte Netzkante getroffen, erscheint ein Warnhinweis im Kartenfenster und Sie müssen neu mit Mausklick 1 beginnen.

Die Verortung von Anordnungen im Wegenetz kennt drei Modi:

  • Die abschnittsweise Zuordnung mittels Strg-Taste und zweimaligem Klick
  • Die komplette Zuordnung auf der gesamten Länge ohne Zusatztaste durch Mausklick oder Aufziehen eines Rechtecks, dass die Netzkante schneidet.
  • Die komplette Zuordnung für mehrere Netzkanten (z.B. Tempo-30-Zone) mittels ALT-Taste und Aufziehen eines Rechtecks, dass die Netzkante schneidet.

Anordnungen ändern

Die Eigenschaften einer Anordnung können geändert werden, indem diese in der Liste ausgewählt wird und dann die im Formular unterhalb der Liste angezeigten Werte modifiziert werden.
Dies betrifft z.B.

  • die Art der verkehrsrechtlichen Anordnung, z.B. Auswahl von „Gehweg, Radfahrer frei“, wenn die Radwegebenutzungspflicht aufgehoben wurde
  • die Lage in Bezug auf die Netzkante sowie von-/bis-Station
  • die Freigabe für die Gegenrichtung
  • den Status der Anordnung (z.B. gültig setzen geprüfter Anordnungen)
../_images/verkehrsrecht_edit1.png

Eine modifizierte Anordnung, die noch nicht gespeichert wurde

Änderungen an einer Anordnung werden erkannt. Wechselt man in der Liste die Auswahl, sieht man nicht ausgewählte aber geänderte Anordnungen hellrot hinterlegt.

Mit Klick auf die Schaltfläche „Änderungen speichern“ werden die Änderungen gespeichert und die Liste (für den aktuellen Kartenausschnitt) und der Layer „Verkehrsrechtliche Anordnungen“ aktualisiert.

Wichtig

Neuladen der Liste für den aktuellen Kartenausschnitt verwirft alle ungespeicherten Änderungen!

Anordnungen löschen

Einzelne verkehrsrechtliche Anordnungen können in der Liste ausgewählt und mittels Klick auf die Schalfläche I2 Anordnung löschen gelöscht werden. Es erfolgt eine Sicherheitsabfrage, die mit „Ja“ beantwortet werden muss, um die Löschung tatsächlich durchzuführen.

Sie können mehrere Anordnungen löschen, indem Sie diese im Layer „Verkehrsrechtliche Anordnungen“ (oder der zugehörigen Attributtabelle) auswählen und im Editiermodus des Layers diese Objekte löschen und die Änderungen am Layer speichern.

Bemerkung

Gehen Sie beim Löschen vorsichtig vor, um keine relevanten Informationen zu verlieren.